Hunderesort Elmi
Hunderesort Elmi

Philosophie

Allgemeines:
Wer einen bzw. mehrere Hunde hält, muss dafür Sorge tragen, dass diese gem. Tierschutzgesetz eine artgerechte Betreuung erhalten, gegenüber Dritte keinen Schaden verursachen und für ‚Leib und Wohl’ der Hunde gesorgt ist. Die Abgabe in Hundepensionen bzw. Tagesstätten, mit entsprechender Qualifikation, widerspricht dem nicht.
Allerdings müssen die Voraussetzungen hierfür gegeben sein. Die Kastration vor allem bei Rüden ist dabei ein großes Thema. Die ‚arterhaltende Aggression’ bei unkastrierten Rüden ist ein nur schwer zu kalkulierendes Risiko. Meist sind die Rüden nicht gewohnt und geübt darin, bedingt durch Einzelhaltung, ihre Aggression gegenüber anderen Rüden souverän zu vertreten. Ein weiterer Faktor ist, dass oft die Menschen an der Seite solcher Rüden, überfordert aggressiv und unbeherrscht verfahren, worauf sich das Rivalverhalten der Hunde noch verschlimmert. Solche Hunde finden bei uns in den Gruppen leider keinen Platz. Dies gilt selbstverständlich auch für Hündinnen, die ein aggressives Verhalten anderen Hunden gegenüber zeigen.
Im Rahmen unserer Hundeschule sind wir allerdings geübt darin, mit Mensch und Hund ein besseres Klima zu schaffen.
 

Unsere Erfahrung in der Organisation von freilaufenden Hundegruppen, durch die über 20jährige Praxis in der Hundeschule, spiegelt sich in der Gruppengestaltung in der Hundepension bzw. Tagestätte wieder.
Grundsätzlich stehen wir zur Gruppenhaltung. Aber wir vertreten nicht die Meinung, dass Hunde pausenlos herumtollen müssen. Ebenso ist es für uns unvorstellbar, unterschiedliche Größen auf einander loszulassen.
Viel Fläche anzubieten ist zunächst für den Bewegungsdrang mancher Hunde grundsätzlich positiv, allerdings sollten die Flächen von allen Blickwinkel einsehbar sein. Nur so lassen sich Ermüdungserscheinungen der einzelnen Tiere rechtzeitig erkennen, um diese von noch aktiven Hunden zu trennen. Denn oftmals sind das genau die Gründe für ernste Raufereien die innerhalb freilaufender Hundegruppen entstehen.
Gezielt erhalten unsere Hundegäste die Gelegenheit in den Außenflächen laufen zu können und in den Innenräumen mit überdachtem Auslauf zur Ruhe zu kommen.
In drei von einander getrennten Bereichen, beherbergen wir, nach Größen getrennt, 10er Gruppen. Pro 10 Hunde steht eine, nach §11 TierSchG, geprüfte Aufsichtsperson zur Verfügung.

Bevor wir einen neuen Hund in eine bestehende Gruppe integrieren hat dieser einen Probetag zu absolvieren. Aus dem Hundeschulalltag wissen wir, dass die Wahrnehmungen der Hundehalter über ihre Hunde leider nicht immer der Realität entsprechen, ...,der ist eigentlich ganz brav...’ reicht uns nicht. Wir nehmen die Verantwortung, fremde Hunde zu betreuen sehr ernst und prüfen daher die Gruppenfähigkeit der einzelnen Hunde selbst.

 

Hunderesort Elmi GmbH

Hundepension

Hundetagesstätte

Hundeschule

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hunderesort Elmi